Anodisiertechnologie • Energiesysteme
Mikroelektronik • Systemsoftware

FAQ - Wo erhalten wir Schwefelsäure?

Drucken E-Mail

Schwefelsäure ist meist preiswert erhältlich.

Denken Sie daran: Sie benötigen Schwefelsäure von etwa 12-19% Konzentration. Übliche Akkumulatorensäure (38%) können Sie also 1:2 bis 1:1 (Säure:Wasser) mit destilliertem Wasser „strecken“ und benötigen deswegen auch entsprechend weniger!

Und nochmal der Warnhinweis:

Schwefelsäure ist stark ätzend und kann schwerste Augenverletzungen verursachen. Verwenden Sie beim Umgang damit immer Handschuhe und Schutzbrille sowie alte Kleidung! Günstig ist es auch, wenn Sie dabei einen Eimer mit Leitungswasser und einen Schwamm griffbereit stehen haben, um im Notfall betroffene Körperregionen sofort abwaschen zu können.
Denken Sie auch daran, dass sich Schwefelsäure beim Verdünnen mit Wasser stark erwärmt. Rühren Sie deswegen die Säure langsam in kaltes Wasser ein, nie umgekehrt!

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 07. Februar 2016 15:16